08/15 Geschenke mal anders

s

Gefühlt 80 % der Menschen in meiner Umgebung machen sich mit Weihnachtsgeschenken den größten Stress der Welt. Alles soll möglichst besonders, einzigartig und überwältigend sein. Besser als alle anderen Geschenke jemals zuvor, Tränen in die Augen treibend und auch in 20 Jahren soll noch vom „besten Geschenk aller Zeiten“ gesprochen werden.

Ehrlich gesagt habe ich diesen Stress nicht. Ich finde Schenken eigentlich relativ einfach und verstehe nie, wieso manche Leute zu Weihnachten so in Panik geraten. Ich beschenke meistens Leute, die ich kenne und weiß dann auch, was zu ihnen passt. 😉

Das können auch mal ganz gewöhnliche Konsum-Geschenke sein. Wem das zuwider ist,  der kann eben solchen auch ganz einfach eine persönliche Note verleihen. Und nein, ich spreche jetzt nicht vom derzeitigen „Initialien-auf-alles-Sticken-Trend“. Falls man diese mal vergisst, ist das vielleicht ganz praktisch (und es sieht auch manchmal echt schick aus), es gibt aber noch viele weitere Möglichkeiten, individuell zu schenken und jedes 08/15 Geschenk zum Highlight werden zu lassen.

Wie das geht? So:

Mit persönlicher Note

Wir alle wissen, gutes Parfum ist teuer. Man bzw. Frau selbst ist oft zu geizig, sich die teuren Düftchen vom eigenen Geld zu kaufen und wartet somit regelrecht auf feierliche Anlässe, an denen es wer anders tut.

Die Auswahl ist riesig und das Finden der perfekten Note schwierig. Sogar für sich selbst. Umso mehr freut man sich, wenn man einen Duft geschenkt bekommt, der genau zu einem passt.

Wie ihr das anstellt? Anstatt direkt nach dem neuesten Werbehype zu greifen, findet heraus, welche Inhaltsstoffe das Parfum hat, was eure Liebste oder euer Liebster schon besitzt und sucht ein ähnliches.  Dafür gibt es z.B. bei Douglas online den Fragrancefinder. Da könnt ihr den Duft, den der oder diejenige schon besitzt, auswählen und bekommt Vorschläge mit ähnlichen Duftstoffen geliefert.

Oder aber seid besonders kreativ und kreiert ein ganz Individuelles: Das geht zum Beispiel auf http://www.uniquefragrance.de/  (die Inhaltsstoffe eines Lieblingsduftes könnt ihr googlen und dann dort auswählen).

Oder ihr verschenkt einen ganzen Kurs, bei dem ihr zu Zweit eure eigenen Parfums mixt. Google spukt da sämtliche Möglichkeiten aus.

 

Quelle: Instagram // thescentist

 

Diamonds are a girls best friend 

Ihr müsst euch also nicht durch die überfüllten Parfumabteilungen quetschen, um Stunden später mit Kopfschmerzen und 20 verschiedenen Gerüchen an den Armen, unschlüssig und ohne Geschenk wieder vor der Tür zu stehen.
Ja, Schmuck klingt erstmal total unkreativ. Mit Gravur quasi der Gipfel der 08/15 Geschenke. Aber denkt hier einfach mal neu: Statt eines Kettchens mit Namensanhänger seid doch mal wirklich kreativ und nehmt statt eines Buchstabens  oder Kennenlern-Datums  ein witziges Wort, das euch verbindet  – vielleicht sogar einen Hashtag. Oder ein Datum oder Symbol eines außergewöhnlichen Ereignisses. Wie beim Parfum auch, kann man hier ebenfalls Kurse verschenken – zum Beispiel bei einem Goldschmied.

Quelle: Instagram // goldkindnuernberg

Für ganz Mutige kann es vielleicht auch Körperschmuck sein- wie wäre es mit einem Tattoogutschein mit Motiv für euch beide?

Individuelle Zeilen 

Ich liebe Bücher und freue mich wie ein Schneekönig, wenn ich bei einem neuen schon auf den ersten Seiten merke, dass es geil ist. Wenn ihr ein solches Werk im Kopf habt, kauft es und macht ein ganz persönliches Geschenk daraus, indem ihr die ersten Seiten mit einer Widmung verseht. Schreibt auf, was das Buch so besonders macht und warum ihr es genau dieser Person schenkt.

Alternativ kann man übrigens auch Zeitungs- oder Zeitschriften-Abos verschenken, für diejenigen, die nicht so auf Bücher stehen. Hab ich auch schon bekommen und fand‘s genial. So wird man gleich mehrmals über das ganze Jahr beschenkt. 🙂

 

Versuchen kann man es ja mal 😉 #umerziehung #style #bookstagram #buchgeschenk

Ein Beitrag geteilt von Clarissa (@clickclackboum) am

Quelle: Instagram // clickclackboum

Die Handtasche muss lebendig sein

Auch Taschen gelten nicht unbedingt als besonders kreatives Geschenk. Ein weiteres Stück Konsum eben. Aber: Ohne Handtasche keine Competition – und so freut sich mit Sicherheit die ein oder andere Frau über eine tolle, teure Markentasche, die sie sich selbst nicht leisten würde. Da nehm‘ ich mich nicht aus. 😀

Außerdem verbringe ich wohl mindestens eine Stunde am Tag damit, irgendetwas in meiner Tasche zu suchen. Deshalb bräuchte ich dringend mal eine, mit mindestens fünf Fächern, um endlich mal Ordnung in mein Beutelchaos zu bringen.

Wenn ihr im Taschensegment nach einem Geschenk mit Charakter sucht, denkt auch mal praktisch. Wie wäre es mit einer Fahrradtasche, die aber nicht nach praktisch aussieht, sondern eben besonders – z.B. aus Leder. Oder ein Fahrradkorb aus Holz. Da geht uns Oldenburgern doch das Herz auf 😉

Quelle: Instagram // gustileder

Qualitity Time 

Klar, auch ich würde mich über ein Wellnesswochenende, Musical Karten,  Hotelübernachtungen und Städte-Trips freuen. Was aber, wenn man das entweder schon alles mal gemacht hat oder es einfach zu teuer ist?

Für ersteren Fall schaut echt mal bei Jochen Schweitzer und Co. Hier gibt’s wirklich für jeden etwas.

Wenn ihr aber noch persönlicher sein und nicht so viel Geld ausgeben wollt – kommt hier mein ultimativer Überraschungsguide: Verschenkt einen selbstgemachten Essens-Gutschein und ladet zum Beispiel eure Freundin dann zum Picknick auf euren Balkon ein – mit all euren Lieblingsfressalien.

Oder aber ihr bastelt selbst „Überraschungsfestivalkarten“ . Leiht die Live-DVD euer Lieblingsband aus, blast die Luftmatratze im Wohnzimmer auf und bestellt Pizza und Bier. Ganz ohne Matsch, Regen und nasse Zelte.

Oder ihr verschenkt einen persönlichen Kochkurs – googled ein geiles Rezept, kauft alles ein und ladet eure Liebsten zum selbstgemachten 3-Gänge-Menü ein.

Ihr seht – auch Konsumgeschenke können persönlich sein. Aber mal ganz ehrlich, wenn sich jemand eine bestimmte Tasche, das gehypte Parfum oder sogar einen Gutschein für den Lieblingsstore wünscht – dann kann man das auch ohne schlechtes Gewissen und ohne besonders besonders zu sein verschenken. Man schenkt doch, um Freude zu machen.

 

 

 

Instagram